T-Shirts mit Strasssteinen

Viele der T-Shirts im Schrank sehen zwar schön aus und sind funktionell und praktisch, aber auch irgendwie langweilig. Ihnen fehlt etwas, dabei stammen sie doch aus hochwertigen Geschäften und man sollte eigentlich mit ihrem Design glücklich sein, so wie es ist. Mal sind sie zu einfach, mal fehlt ihnen auch noch das gewisse Etwas. Eine einfache Lösung, die bestimmt auch Spaß macht, sind Strasssteine: Mit diesen kann man T-Shirts bedrucken, nach eigenem Geschmack veredeln und braucht dafür noch nicht einmal spezielle Ausstattung.

Aber woher kommt dieser Trend? Am französischen Hof des 18. Jahrhunderts herrschte eine so starke Nachfrage nach Schmuck, dass echte Diamanten und andere Steine kaum schnell genug geliefert und abgebaut werden konnten. Das machte die Original-Steine natürlich auch schier unbezahlbar. Der Juwelier Georg Friedrich Strass kam schließlich auf die Idee, sich der Herstellung künstlicher Steine zu widmen, die fortan als Strass-Steine bekannt waren. Sie sind günstig in der Herstellung und ähneln dennoch einem echten Diamanten - oder jedem anderen Stein, dessen Farbe sie annehmen. Heute sind sie als Schmuck immer noch sehr beliebt, eignen sich aber auch zur Veredelung vieler anderer alltäglicher Gegenstände, beispielsweise unserer Kleidung.

Um die T-Shirts mit Strass-Steinen hübsch zu machen, braucht man lediglich die Steine selbst, das Kleidungsstück sowie einen Plan, wie es aussehen soll. Um etwas ganz Neues aus einem alten T-Shirt oder einer ehemals schönen Hose zu machen, braucht es nicht viel - ein hübsches Muster oder auch wild durcheinander aufgebrachte Strass-Steine machen einen himmelweiten Unterschied zu früher aus. Künstlerisch talentierte Strass-Fans können sich aber auch für ein Bild entscheiden, das auf der Kleidung vorgezeichnet wird, um dann die Steine entsprechend aufzukleben. Als Kleber kann man entweder Sekundenkleber oder auch einen Spezialkleber aus dem Bastelgeschäft verwenden. Bei den Steinen ist der Kreativität freien Lauf gelassen und man kann kleben, was man möchte. Schön sehen Muster aus, auch mit Steinen in unterschiedlichen Farben. Dafür sollte man natürlich etwas mehr Geld einplanen, da ein aufwendiges Muster auch mehr Rohmaterial verbrauchen wird. Sehr effektvoll wirkt die Kleidung aber auch mit durcheinander geklebten Strass-Steinen, die keinem besonderen Plan folgen, sondern einfach den einen oder anderen Glanzpunkt setzen sollen. Für eine solchen Veredlung eignen sich besonders die größeren Strass-Steine, da sie sofort ins Auge fallen und man gar nicht lange suchen muss, um zu erkennen, was dieses Kleidungsstück zu einem so besonderen Hingucker macht, dem man einfach Aufmerksamkeit schenken muss.